WILLKOMMEN BEI

Naturheilverfahren.de

Ihrem Fachportal für komplementäre und integrative Medizin.

JETZT MEHR ERFAHREN

Therapien Komplementäre Heilmethoden unter der Lupe

Wir untersuchen die Evidenz hinter der Komplementärmedizin – finden Sie heraus, welche Therapien neben der Schulmedizin tatsächlich Nutzen bieten.

Mehr erfahren
Indikationen Die Grenzen der Schulmedizin erweitern

Wir blicken jenseits der klassischen Medizin – erfahren Sie, bei welchen Beschwerden und Krankheiten komplementäre Therapien eine sinnvolle Ergänzung sein können.

Mehr erfahren
Aktuelles Neueste Studienergebnisse und Debatten

Wir berichten über die jüngsten Entwicklungen und Diskurse in der Welt der komplementären und integrativen Medizin – entdecken Sie alle Neuigkeiten hier bei uns.

Mehr erfahren

KLARHEIT IN ZAHLEN

%

Gefragt: Ca. 75% der Deutschen befürworten integrative Medizin, die Schul- und Komplementärmedizin vereint.

Hufelandgesellschaft e.V., 2024

Mio. €

Ein Milliardenmarkt: Rund 2,3 Mrd. Euro wurden im Jahr 2022 mit Phytopharmaka und Homöopathika umgesetzt.

Der Arzneimittelmarkt in DE, BAH, 2022

%

In der Praxis angekommen: 61% der Hausärzte sind zusätzlich in Komplementärmedizin qualifiziert.

Komplementärmedizin in DE, BMC, 2021

OZONTHERAPIE

Ozon: Vom umstrittenen zum anerkannten Helfer

Der therapeutische Nutzen von medizinischem Ozon war einst umstritten, doch hat er sich in Studien für verschiedene Indikationen als überzeugend erwiesen. Besonders als Ergänzung zur klassischen Medizin bietet die Ozontherapie eine vielversprechende Behandlungsoption.

Mehr erfahren
Frau erhält Ozontherapie im Behandlungsraum
Logo von Naturheilverfahren.de mit dem Buchstaben N in Hellgrün auf weißem Hintergrund.

Natürlich gesund – Ihr Newsletter

Erhalten Sie monatlich die wichtigsten Neuigkeiten aus der Komplementär- und Integrativmedizin direkt in Ihr Postfach. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Weitere Therapien Alle Therapien
Detailaufnahme von roten Blutkörperchen im menschlichen Blutkreislauf, symbolisch für die Eigenbluttherapie.

Natürliche Heilung oder Placebo? Die Evidenz hinter der Eigenbluttherapie

Unter dem Begriff 'Eigenbluttherapie' versteht man die Reinjektion autologen Blutes, eine Praxis, die seit dem späten 19. Jahrhundert in der europäischen Medizin angewendet wurde, jedoch ab den 1950er Jahren in den Hintergrund trat. In jüngerer Zeit erfährt sie aufgrund verstärkter klinischer Evidenz und steigender Patientennachfrage nach komplementären Behandlungsansätzen eine Wiederbelebung. Doch was genau verbirgt sich hinter den verschiedenen Arten der Eigenbluttherapie...
Mehr erfahren
Eine Hand mit angelegten Sensoren zur Messung der Herzfrequenz im Rahmen einer Biofeedback-Sitzung.

Die Macht des Biofeedback: Kontrolle über den eigenen Körper erlangen

Biofeedback wird heute vor allem zur Vorbeugung oder Behandlung von chronischen Erkrankungen wie Migräne, chronischen Schmerzen und Inkontinenz sowie als Teil der Physiotherapie bei Patienten mit Bewegungsstörungen, beispielsweise nach einem Schlaganfall, eingesetzt. Auch bei bestimmten psychischen Störungen, wie Angststörungen, ADHS oder Substanzmissbrauch scheint der Einsatz von Neurofeedback wirksam zu sein.
Mehr erfahren
Hände in blauen Schutzhandschuhen, die eine Pipette verwenden, um eine Flüssigkeit aus einer kleinen, braunen Flasche zu extrahieren, umgeben von verschiedenen Heilkräutern und Nahrungsergänzungsmitteln auf einem weißen Hintergrund.

Grüne Apotheke: Die Rolle der Phytotherapie in der modernen Medizin

In Deutschland nehmen immer mehr Menschen ihre Gesundheit selbst in die Hand und wenden sich dabei vermehrt der Natur zu: Rund 70 Prozent haben bereits Erfahrungen mit Naturheilmitteln gemacht, besonders mit denen der Phytotherapie. Der Markt für Phytopharmaka boomt: 2020 gaben Patienten 1,4 Milliarden Euro für die pflanzlichen Helfer aus – 92 Prozent davon in Eigenregie. Doch was steckt hinter der...
Mehr erfahren

AUF EINEN BLICK

Indikationen von A bis Z

Naturheilverfahren können bei einer Vielzahl von Krankheiten eigenständig oder begleitend angewendet werden. Informieren Sie sich über einzelne Indikationen und erfahren Sie, wie komplementäre Medizin hierbei gezielt zum Einsatz kommen kann.

Aktuelles alle News

SIE HABEN EINE FRAGE?

Wir sind für Sie da

Sie möchten weitere Informationen erhalten, haben eine Frage oder wollen uns von Ihren Erfahrungen mit Naturheilverfahren erzählen? Melden Sie sich gerne bei uns und teilen Sie uns mit, wie wir Ihnen helfen können. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und unterstützen Sie gerne bei Ihrem Anliegen.

KONTAKT

Ein freundlicher Kundendienstmitarbeiter von Naturheilverfahren.de mit Headset vor einem Computerbildschirm.
  • Umfassendes Wissensportal
  • Evidenzbasierte Einblicke
  • Von Experten verfasst
Logo von Naturheilverfahren.de mit dem Buchstaben N in Hellgrün auf weißem Hintergrund.

Natürlich gesund – Ihr Newsletter

Erhalten Sie monatlich die wichtigsten Neuigkeiten aus der Komplementär- und Integrativmedizin direkt in Ihr Postfach. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Naturheilverfahren: Was sie sind und wie sie helfen

Naturheilverfahren basieren traditionell auf der Anwendung natürlicher Substanzen und bewährter Heiltechniken zur Stimulierung der körpereigenen Regenerationsprozesse und zur Aufrechterhaltung des physiologischen Gleichgewichts.2 Die zentrale These, dass die natürliche Heilkraft des Menschen eine fundamentale Rolle in der Gesundheitserhaltung spielt, findet ihren Ursprung in den Lehren des Hippokrates von Kos.1 Diese Annahme bildet die Grundlage für die Nutzung und Weiterentwicklung dieser Therapieansätze.

Naturheilverfahren haben sich im Laufe der Zeit über geographische und kulturelle Grenzen hinweg erweitert und diversifiziert, was eine einheitliche Definition und Kategorisierung erschwert.4 Folglich werden sie oft unter den Überbegriffen der Komplementär- und Alternativmedizin (complementary and alternativ medicine, CAM) sowie der Komplementär- und Integrativmedizin (complementary and integrative medicine, CIM) zusammengefasst, obwohl deutliche Unterscheidungen zwischen diesen Kategorien bestehen.1 Es wird oft von 300 bis 400 anerkannten Ansätzen gesprochen, die von ihren Vertretern zunehmend als Ergänzung, nicht aber als Alternative zur konventionellen Medizin betrachtet werden.4,5

Die Rolle der Naturheilverfahren im heutigen Gesundheitssystem

Naturheilverfahren sind nicht aus dem Alltag der Gesundheitsversorger wegzudenken: Schätzungen zufolge wenden etwa 70.000 Ärzte in Deutschland regelmäßig komplementäre Heilverfahren an, und für Phytopharmaka und Homöopathika gaben die Deutschen im Jahr 2022 rund 2,3 Milliarden Euro aus.3,6 Fast 40% der Deutschen nutzen bereits Methoden der Komplementär- und Integrativmedizin, wobei die Mehrheit von positiven Erfahrungen berichtet.3,8

Das wissenschaftliche Interesse an Naturheilverfahren ist anhaltend hoch: Bundesweit wird an Lehrstühlen für Naturheilkunde und Komplementärmedizin zur Wirksamkeit und Sicherheit verschiedenster Ansätze geforscht.3 Viele Verfahren wurden bereits nach modernen Standards untersucht, haben sich als wirksam erwiesen und genießen unter Ärzten und Patienten eine große Beliebtheit.

Eine Reihe von Naturheilverfahren stehen allerdings aufgrund fehlender evidenzbasierter Wirksamkeitsnachweise in der Kritik.4 Einzelne Verfahren werden zudem mit unzulässigen Heilsversprechen beworben oder trotz vorliegender negativer Wirksamkeitsuntersuchungen weiterhin eingesetzt.3,4 Als „besondere Therapierichtungen“ genießen auch umstrittene komplementärmedizinische Verfahren wie die Homöopathie in Deutschland rechtlichen Schutz. Hierzulande dürfen sie zudem durch Heilpraktiker ausgeübt werden – ein Privileg, das anderenorts den approbierten Ärzten vorbehalten ist.7

Evidenzbasierte Informationen wichtiger denn je

Auf dem Fundament jahrtausendlanger Entwicklungen sind die Naturheilverfahren heute fest in unsere medizinische Versorgung integriert – und in einer Bevölkerung, die stetig an Gesundheitsbewusstsein gewinnt, erfreuen sich pflanzliche Arzneimittel und andere komplementär- und integrativmedizinische Therapieverfahren einer fast unerschütterlichen Beliebtheit. Angesichts des schier endlosen Angebots, das auch wissenschaftlich umstrittene und mitunter gefährliche Verfahren anpreist, ist eine zielgerichtete und evidenzbasierte Aufklärung von behandelnden Ärzten und ihren Patienten wichtiger denn je.

Naturheilverfahren.de bietet Ihnen wissenschaftlich fundierte Informationen rund um beliebte Therapieansätze aus der Komplementär- und Integrativmedizin – strukturiert zusammengefasst und auf dem aktuellen Stand der Forschung.

Quellen anzeigen
  1. Krenner L. Kapitel 1: Integrative Medizin – die Wiederentdeckung der Ganzheit. In: Frass M, Krenner L, Hrsg. Integrative Medizin: Evidenzbasierte komplementärmedizinische Methoden. Springer; 2019:3-22.
  2. Erfurth P. Phytotherapie und Naturheilverfahren in der Ausbildung von Medizinern und Pharmazeuten. ZPT – Zeitschrift für Phytotherapie. 2018;39:105-111.
  3. Irnich D, Bäumler P, Hanley K. Stand der Komplementärmedizin in Deutschland. Zeitschrift für Komplementärmedizin. 2019;6:14-25.
  4. Anlauf M, Hein L, Hense HW, et al. Complementary and alternative drug therapy versus science-oriented medicine. GMS German Medical Science – an Interdisciplinary Journal. 2015;13:Doc05.
  5. Dikken B. Naturheilkunde in fünf Minuten. Pflegezeitschrift. 2020;10(73):24-25.
  6. Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. Der Arzneimittelmarkt in Deutschland: Zahlen & Fakten aus 2022. Veröffentlicht im Jahr 2023. Abgerufen am 17.01.2024.
  7. Keyßer G, Michalsen A, Reuß-Borst M, et al. Empfehlungen der Kommission Komplementäre Heilverfahren und Ernährung zu ayurvedischer Medizin, Homöopathie, Ernährung und mediterraner Kost. Zeitschrift für Rheumatologie. 2023;82:517-531.
  8. Kemppainen LM, et al. Use of complementary and alternative medicine in Europe: Health-related and sociodemographic determinants. Scandinavian Journal of Public Health. 2018 Jun;46(4):448-455.

Gut zu wissen

Fragen und Antworten

Wer verfasst die Artikel auf Naturheilverfahren.de?

Alle Artikel in unserem Fachportal werden von Medizinern, Naturwissenschaftlern oder erfahrenen Redakteuren geschrieben, die im Umgang mit medizinischen Themen geschult sind und diese verständlich für eine breite Zielgruppe aufbereiten.

Woher stammen die Informationen, die auf Naturheilverfahren.de präsentiert werden?

Wir stellen in unserem Fachportal aktuelle und unabhängige Informationen zu komplementären und integrativen Therapieverfahren zur Verfügung. Diese basieren auf wissenschaftlicher und empirischer Evidenz, die wir im Rahmen einer umfassenden Literaturrecherche zusammenstellen und um weitere Informationen, zum Beispiel Erfahrungen aus der Praxis, ergänzen. Alle verwendeten Quellen finden Sie im Quellenverzeichnis jedes Artikels.